Infodienst Landwirtschaft - Ernährung - Ländlicher Raum Login  


Sie sind hier: Startseite

Ernährung

  Rückstände_F. Wöhrlin   Ethno-Food_F. Wöhrlin Kohlgemüse_F. Wöhrlin Nachhaltigkeit_MLR

 
Steaks, Sauerbraten & Co – wie werden sie zubereitet?
Schmoren, Braten oder Kochen? Die Zubereitung eines Fleischgerichtes stellt für Viele eine Herausforderung dar. Ob Schwein, Rind oder Geflügel, die Auswahl beim Mezger und an der Frischetheke ist groß. Welches Stück Fleisch eignet sich wofür?
Ein bisschen nachhaltig kann jeder!
„Nachhaltigkeit“ ist in aller Munde. Sich nachhaltig zu verhalten ist angebracht, damit auch zukünftige Generationen auf die gleichen Ressourcen zurückgreifen können wie wir. Das gilt auch für unser Essen und Trinken, wie wir es zubereiten und woher wir die Lebensmittel bekommen. Was bedeutet eine „nachhaltige Ernährung“ konkret?
Rückstände von Pflanzenschutzmitteln: Wie belastet sind unsere Lebensmittel?
Obst, Gemüse und andere pflanzliche Lebensmittel gehören zu einer gesunden Ernährung selbstverständlich dazu. Sie liefern wichtige Nährstoffe und sind geschmacklich ein Genuss. Allerdings werden sie oft mit Pflanzenschutzmitteln und deren Rückstände in Verbindung gebracht. Wie hoch sind die Gehalte tatsächlich? Was unternimmt der Gesetzgeber, um Rückstände von Pflanzenschutzmittel gering zu halten und was können Verbraucher selbst tun, um sich möglichst schadstoffarm zu ernähren?
Einmal um die Welt im Supermarkt – Was ist Ethno-Food?
Spezielle Gewürze, besondere Zutaten oder außergewöhnliche Getränke machen ländertypische Speisen aus. Diese Bestandteile internationaler Küche, das sogenannte Ethno-Food, erfreuen sich in Deutschland großer Beliebtheit.
Kohlgemüse – das ganze Jahr über ein Genuss
Rotkraut, Rosenkohl oder Sauerkraut werden als typische Wintergemüse gesehen. Kohlgemüse findet man aber das ganze Jahr über im Handel. Kohlrabi, Chinakohl, Brokkoli und Blumenkohl sind weitere Vertreter. Was zeichnet die einzelnen Gemüsearten aus?